Dienstag, 2. Oktober 2012

Schafsalami und Frischkäse aus Schafmilch

Das war heute mein Abendbrot. Habe ich mit auch ehrlich erstrampelt. Einmal nach Schwanebeck und zurück. Die Abkürzung war keine. Nun weiß ich wie das Gewerbegebiet von links aussieht und das man über die Schnellstraße nicht hinüberkommt. Ich weiß nun wo das Klärwerk von Bad Belzig ist und habe Bergziegen gehört und eine in der Ferne auch zu sehen bekommen. Ganz nass bin ich geworden, weil es auf freier Strecke auch noch regnen musste.
Aber es hat sich gelohnt, wie man an meinem Teller sehen kann.


Eigentlich wollte ich mir die Milchschafe von der Schäferei Böhnke ansehen.
Dafür war es dann nach der Irrfahrt zu spät.
Das Gebäude in dem der Laden untergebracht ist, war vormals eine Mühle. Es gibt selbstgemachten Käse- natürlich aus Schafmilch, Schafswurst und Wolle.
Die Wolle wird zur Verarbeitung weggegeben und kommt dann als Filzwolle und Strickwolle zurück. Mein Tunnelblick war natürlich auf die Wolle gerichtet.
Milchschafwolle ist ja ein wenig rauh, verfilzt dafür auch nicht so richtig. Daraus kann man sehr schöne winddichte Jacken, die auch wind- und wasserabweisend sind stricken. Ich habe schon tausend Projekte im Kopf.
Kommentar veröffentlichen